Donnerstag, 5. Mai 2011

Secret Six #1 Unhinged

Meine Rückreise in's DC-Universum brachte mich auf dieses sehr lesenswerte erste Tradepaperback der monatlich erscheinenden Serie "Secret Six".
Dabei handelt es sich um einen relativ bunten Haufen aus mehr oder weniger bekannten Schurken. Während der Infinite Crisis haben sie sich allerdings gegen die Secret Society of Super Villains gestellt und gehören deshalb irgendwie zu den netten Leuten, aber sind keine wirklich Superhelden.
Zu den Secret Six gehären der drollige Catman, Deadshot, Ragdoll, Bane, Scandal Savage und Jeanette.
Einige der Gestalten waren mir vor der Lektüre gänzlich unbekannt, allerdings hat das nicht geschadet.
Im ersten Trade sind also die ersten sieben Hefte der ongoing Serie gesammelt, die von Gail Simone geschrieben und Nicola Scott gezeichnet wurden. Die Geschichte hat mit ihrer morbiden Hauptfigur einen ziemlich coolen Aufhänger. Da spricht jemand aus einer Kiste zu zwei Zwillingsbrüdern, gibt ihnen Anweisungen und das Secret Six Team stolpert anscheinend in eine tödliche Falle. Für zartbesaitete ist das Unterfangen nicht wirklich zu empfehlen, da es hier doch über weite Strecken ziemlich derbe zugeht. Dass hier eine Frau am Skript sitzt, merkt man überhaupt nicht, im Gegenteil. Einige Ideen sind einfach unglaublich fies. Trotzdem macht es Spaß den Titelcharakteren über die Schulter zu schauen und sie bei ihrem Roadtrip zu begleiten. Da die Gemüter von Natur aus nicht zu den "guten" Menschen gehören, entwickelt sich eine durchaus interessante und extrem witzige Gruppendynamik. Die einzelnen Charaktere werden zwar nicht alle ausführlich beleuchtet, aber man merkt schon, dass einige ziemlich freidrehen und nicht ganz richtig ticken.
Man darf gespannt sein, wie es weiter geht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen